20 Jahre bei einem Team! NHL-Legende macht Schluss

Eine Legende macht Schluss. NHL-Star Patrice Bergeron hat seine Karriere beendet. „Mit vollem Herzen und großer Dankbarkeit gebe ich heute meinen Rücktritt als professioneller Eishockeyspieler bekannt“, erklärte der Kanadier bei NHL.com.

Der 38-Jährige ergänzte: „So schwer es mir auch fällt, das zu schreiben, so weiß ich doch auch, wie gesegnet und glücklich ich mich fühle, so eine Karriere gehabt zu haben. Und dass ich die Möglichkeit habe, das Spiel, das ich liebe, zu meinen Bedingungen zu verlassen.“

Sein Team, die Boston Bruins posteten gleich mehrere emotionale Beiträge via Instagram, auch das NBA-Team Boston Celtics reagierte: „Gratulation Bergi zu einer unglaublichen Karriere und danke für alles, was du für Boston getan hast“, schrieb der NBA-Rekordmeister.

Bergeron spielte 20 Jahre lang in der besten Eishockeyliga der Welt. Er wurde 2003 an Position 45 von den Bruins gedraftet und blieb der Franchise seine komplette Karriere lang treu. 2011 gewann er mit den Bruins den Stanley Cup, 2021 wurde er zum Kapitän ernannt.

Bergeron knackt 1000-Punkte-Marke

Der Center absolvierte insgesamt 1294 Spiele für die Bruins und erzielte dabei 1040 Punkte. Erst im vergangenen November hatte der Kanadier die 1000-Punkte-Marke geknackt.

Mit Kanada wurde er zweimal Olympiasieger (2010 und 2014). Auch in der NHL gewann er einige Auszeichnungen, darunter sechsmal die Frank. J Selke Trophy, mit der der Stürmer mit dem besten Defensivverhalten ausgezeichnet wird. Auch 2022 und 2023 wurde er mit diesem Award geehrt.

In der vergangenen Saison stellten die Bruins einen neuen Rekord in Sachen Siege (63) und Punkte (135) in einer Regular Season auf. Allerdings scheiterten Bergeron & Co. bereits in der ersten Runde der Playoffs.

You might also like...