Koepfer kämpft sich ins Viertelfinale

Koepfer kämpft sich ins Viertelfinale

Koepfer kämpft sich ins Viertelfinale

Tennisprofi Dominik Koepfer hat beim ATP-Turnier in Atlanta das Viertelfinale erreicht. Der frühere Weltranglisten-50. aus Furtwangen im Schwarzwald gewann gegen den an Position drei gesetzten Briten Daniel Evans 2:6, 7:6 (7:3), 6:4 und setzte damit seinen Aufwärtstrend fort. In der ersten Runde hatte Koepfer gegen den sechsmaligen Turniersieger John Isner (USA) seinen ersten Sieg in diesem Jahr auf der ATP-Tour gefeiert.

Der 29-Jährige ist der einzige Deutsche beim Hartplatzturnier im US-Bundesstaat Georgia. Koepfer, einst Collegespieler an der Tulane University in New Orleans, lag gegen Evans im dritten Satz bereits mit 1:4 zurück, kämpfte sich aber mit fünf gewonnenen Spielen nacheinander in die nächste Runde. Dort trifft er auf Maxime Cressy oder J.J. Wolf (beide USA).

2022 war Koepfer durch eine Verletzung am linken Schlagarm im Ranking weit zurückgefallen, in dieser Saison arbeitete er sich durch gute Ergebnisse auf der zweitklassigen Challengertour wieder unter die Top 100 und ins Hauptfeld von Wimbledon.

You might also like...