Deutsches Halbfinale in Warschau: Siegemund folgt Maria

Laura Siegemund steht in Warschau im Halbfinale (MATTHEW STOCKMAN)

Laura Siegemund steht in Warschau im Halbfinale (MATTHEW STOCKMAN)

Laura Siegemund hat beim Tennisturnier in Warschau das deutsche Halbfinalduell mit Tatjana Maria perfekt gemacht. Die 35-Jährige aus Metzingen setzte sich gegen die Italienerin Lucrezia Stefanini 7:6 (7:5), 5:7, 6:3 durch. Maria (35/Bad Saulgau) hatte ihr Viertelfinale beim mit 259.303 Dollar dotierten Hartplatzturnier in der polnischen Hauptstadt bereits am Freitag gewonnen.

Siegemund spielt damit um ihren ersten Finaleinzug auf der WTA-Tour seit mehr als sechs Jahren. 2017 hatte sie in Stuttgart überraschend auf Sand triumphiert. Maria hat in dieser Saison bereits einen Titel gewonnen: Im April feierte sie in Bogota/Kolumbien den dritten Turniersieg ihrer Karriere.

Nach den Verzögerungen durch den Regen der vergangenen Tage war Siegemund am Samstag doppelt gefordert, nur wenige Stunden nach dem Dreieinhalbstunden-Match gegen Stefanini war das Halbfinale angesetzt. Klare Favoritin auf den Titel ist die Weltranglistenerste Iga Swiatek (Polen), die bei ihrem Heimspiel gegen die Belgierin Yanina Wickmayer um den Finaleinzug spielt.

You might also like...