Füllkrug-Einigung? “Noch klafft da eine Lücke”

Ein Ende der langwierigen Verhandlungen zwischen Nationalspieler Niclas Füllkrug und Werder Bremen ist weiter nicht in Sicht. „Beide Parteien müssen noch mindestens einen Schritt aufeinander zugehen. Die grundsätzlichen Voraussetzungen sind nach wie vor total gegeben, jetzt müssen wir nur finanziell zusammenkommen – noch klafft da eine Lücke“, sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann dem kicker. Man befinde sich weiter „in einem sehr konstruktiven Austausch“.

Baumann wollte auch einen Verkauf des Torjägers zum Ende der Transferperiode „nicht ausschließen, obwohl wir unseren Kader so schnell wie möglich zusammen haben wollen. Was dann natürlich gegeben sein müsste, wäre ein entsprechender Preis – sowie die Prämisse, eine passende Alternative zu haben und auch zu bekommen“, sagte der 47-Jährige.

Füllkrug steht an der Weser noch bis Sommer 2025 unter Vertrag. Seine Zukunft ist allerdings offen, mehrere Topklubs buhlen um den wuchtigen Angreifer. Angeblich wollen die Bremer erst bei einer Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro Verhandlungen aufnehmen.

You might also like...

P