Torhüter-Legende “Gigi” Buffon hört auf

Gianluigi Buffon steht vor voraussichtlichem Karrierende (MIGUEL MEDINA)

Gianluigi Buffon steht vor voraussichtlichem Karrierende (MIGUEL MEDINA)

Italiens Torhüter-Legende Gianluigi Buffon beendet seine glanzvolle Fußball-Karriere. Dies berichteten italienische Medien am Dienstag. Eine offizielle Mitteilung gebe es noch nicht, so die größte Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport, aber die Entscheidung des Weltmeisters von 2006 stehe fest.

Der Welttorhüter von 2017 steht noch bis 2024 beim Zweitligisten AC Parma unter Vertrag. Laut einer Vereinbarung mit Klubchef Kyle Krause soll er aber selbst entscheiden können, wann er seinen Abschied nimmt.

Mit seinem neuerlichem Engagement in Parma 2021 hatte sich für “Gigi” Buffon ein Kreis geschlossen. In dem Klub hatte er im November 1995 seine Profikarriere begonnen. 28 Jahre später endet sie am gleichen Ort. Seine großen Erfolge aber feierte Buffon mit Juventus Turin.

Bei der Alten Dame stand Buffon mit einer kurzen Unterbrechung von 2001 bis 2021 unter Vertrag, gewann zehnmal den Meistertitel, siebenmal den italienischen Supercup und fünfmal den Pokal. Zweimal stand er mit Juve im Finale der Champions League, beide Male verlor er.

Für die Nationalmannschaft stand er 178-mal zwischen den Pfosten, damit ist er Rekordhalter. Höhepunkt war der WM-Triumph 2006 in Deutschland, sechs Jahre später stand die Squadra Azzurra auch im EM-Finale, verlor aber gegen Spanien. Buffon hält zudem die Bestmarke für die meisten Pflichtspiele im italienischen Fußball vor Paolo Maldini.

Auch nach dem Ende der aktiven Karriere ist sein weiterer Weg wohl schon vorgezeichnet. Es gilt als sicher, dass Buffon als Delegationschef der italienischen Nationalmannschaft fungieren wird. Verbandschef Gabriele Gravina bezeichnete ihn bereits als den richtigen Mann auf dieser Position.

You might also like...